Börse Coswig
Hauptstraße 29
01640 Coswig
Börse Coswig   Nächste Veranstaltung Restkarten erhältlich
25.05.2018, 20.00 Uhr:
Villa Teresa | mtt 
„Die lange Nacht der kurzen Krimis“

  Villa Teresa
::: Musik- und Theatertage :::
07.04.2018, 16.00 Uhr

Villa Teresa | mtt
Chopin:„Das in die Fremde mein Lied wird dringen“
Lieder, Klavierstücke und Texte von und um Frédéric Chopin
Anna Piontkowsky, Sopran
Elisabeth Letocha, Mezzosopran und Lesung
Rolf Schinzel, Klavier

Es ist wenig bekannt, dass Frédéric Chopin neben seinen zahlreichen Klavierwerken auch siebzehn Lieder verfasst hat. Sie sind Nebenwerke, meist durch äußeren Anlass motiviert, aber doch Nebenwerke eines Genies, das auch im kleinsten, beiläufigen Produkt seine Handschrift nicht verleugnet. Er verstand das Lied als Improvisation eines lyrischen Augenblicks, und in dieser Eigenschaft muss man die Schönheit der Chopinschen Lieder erkennen. Die Gesänge entstanden zu verschiedenen Lebenszeiten. Julian Fontana, seinem Schulfreund ist es gelungen 16 Lieder im Jahre 1857 zusammenzustellen und als Op.74 mit dem Einverständnis der Familie zu veröffentlichen. Das Programm widmet sich 15 dieser Lieder. Außerdem erklingen einige Werke für Klavier und er selbst kommt zu Wort.
Die Sopranistin Anna Piontkowsky wurde in Sofia geboren. Sie studierte an der Dresdner Musikhochschule und ist Mitglied des Chorensembles der Staatsoperette Dresden, wo sie sich ein breites Repertoire in den Bereichen Lied, Spieloper, Operette und Musical erarbeitet hat. Als Konzertsängerin ist sie auch über Dresden hinaus mit eigenen Programmen und als Solistin geistlicher Musik regelmäßig zu hören.
Die Mezzosopranistin Elisabeth Letocha erhielt ihre Ausbildung an der Dresdner Musikhochschule. Zunächst an den „Landesbühnen Sachsen“ engagiert, ist sie heute Solistin an der Staatsoperette Dresden. Ihre besondere Liebe gilt dem Chanson und dem Kabarett. Mit eigenen Abenden, die sie genreübergreifend musikalisch-literarisch zu div. Themen gestaltet, gastiert sie im In- und Ausland. 1997 kreierte sie die Reihe „K.i.K.“ (Kunst im Kuhstall) in der „Universitas im Bauernhaus Goßberg“, die seither unter ihrer künstlerischen Leitung turnusmäßig erfolgreich stattfindet.
Rolf Schinzel studierte an der Musikhochschule Heidelberg-Mannheim. Zunächst als Lehrbeauftragter und Korrepetitor an den Hochschulen in Villingen-Schwenningen, Donaueschingen, Mannheim und Dresden tätig, betreute er bis 2014 als Musikalischer Leiter das Theater Wechselbad. Gastspiele führten die Schweiz, Frankreich, England, Norwegen und durch ganz Deutschland. Seit 2015 Pianist beim Kabarett Spötter Trio.
Kartenpreise: € 20,00/ € 18,00 *)





*) Ermäßigungen für Schwerbeschädigte, Kinder bis 14 Jahren, Schüler und Studenten werden nur im Vorverkauf gewährt.

An der Abendkasse wird ein Zuschlag von € 2,00 pro Karte erhoben.


Karten nur noch an der
Tages- und Abendkasse
SZ-Ticketservice
Villa Teresa
Kötitzer Straße 30
01640 Coswig
Kulturbetriebsgesellschaft Meißner Land mbH · Hauptstraße 29 · D-01640 Coswig
Telefon (0 35 23) 70 01 86 · Telefax (0 35 23) 7 43 31 · E-Mail: info@boerse-coswig.de