Börse Coswig
Hauptstraße 29
01640 Coswig
Börse Coswig   Nächste Veranstaltung Restkarten erhältlich
25.05.2018, 20.00 Uhr:
Villa Teresa | mtt 
„Die lange Nacht der kurzen Krimis“

  Villa Teresa
::: Musik- und Theatertage :::
25.03.2018, 16.00 Uhr

Schloss Batzdorf

[Lageskizze]
Urknall … und es ward Musik!
Ein Jazzkonzert der besonderen Art

Günter „Baby“ Sommer Drums, Percussion, Signalinstrumente
Micha Winkler Posaune, Tuba, Didgeridoo
Tobias Morgenstern Akkordeon, Piano
Drei charismatische Herren geben sich die Ehre, um miteinander musikalische Untiefen auszuloten und dabei stilistische Grenzen zu überwinden. Hochenergetisch (anders geht´s nicht!), liebevoll, virtuos und natürlich mit viel Freiraum für Improvisation: Inspiration im Moment.
Eines verbindet alle Drei: die Liebe zur Musik und insbesondere zum Jazz!
In einem akustisch hochexplosivem Ambiente wird dieses Konzert auf jeden Fall unvergesslich!

Günter Baby Sommer ist einer der bedeutendsten Vertreter des Zeitgenössischen europäischen Jazz, welcher mit einem hoch individualisierten Schlaginstrumentarium zugleich eine unverwechselbare musikalische Sprache entwickelt hat.
Sommers Solospiel sensibilisierte ihn für Kolloborationen mit Schriftstellern wie Günter Grass. Seine Diskografie umfasst über 100 veröffentlichte Audio-Datenträger.
Er ist Professor an der Musikhochschule in Dresden.
Micha Winkler studierte sowohl in Dresden Jazzposaune, Arrangement und Komposition als auch in Berlin bei Prof. Jiggs Whigham. Im Jahr 2006 wurde er selbst Dozent für Jazzposaune Musikhochschule in Dresden sowie am Landesgymnasium für Musik. Neben Projekten wie "Die Jazzmaschine“ und „Bach On The Beach“, ein Crossover-Projekt mit Pascal von Wroblewsky und Reinmar Hentschke, ist er als Arrangeur und Ensemblemitglied bei Theaterproduktionen engagiert.
Tobia Morgenstern studierte Akkordeon und Komposition in Weimar, bevor er zunächst als Musikdramaturg arbeitete. Zahlreiche Projekte mit Sängern und Liedermachern wie Reinhard Mey, Gerhard Schöne, Rio Reiser und Gisela May sowie mit Schauspielern wie Peter Ensikat und Armin Mueller-Stahl dokumentieren seine künstlerische Arbeit. Er schrieb Film- und Hörspielmusiken für Regisseure wie Andreas Desen.1998 gründete er das „Theater am Rand“ in Zollbrücke im Oderbruch, das er bis heute mit dem Schauspieler Thomas Rühmann leitet und wofür beide 2013 mit Preis der Kulturpolitischen Gesellschaft Deutschlands gewürdigt wurden. 2015 wurde er mit dem Verdienstorden des Landes Brandenburg ausgezeichnet.
Kartenpreise: € 25,00/ € 23,00 *)





*) Ermäßigungen für Schwerbeschädigte, Kinder bis 14 Jahren, Schüler und Studenten werden nur im Vorverkauf gewährt.

An der Abendkasse wird ein Zuschlag von € 2,00 pro Karte erhoben.
SZ-Ticketservice
Villa Teresa
Kötitzer Straße 30
01640 Coswig
Kulturbetriebsgesellschaft Meißner Land mbH · Hauptstraße 29 · D-01640 Coswig
Telefon (0 35 23) 70 01 86 · Telefax (0 35 23) 7 43 31 · E-Mail: info@boerse-coswig.de